Neues zur aktuellen Lage

30.03.2020 - Wichtiges zum Thema Mundschutz

Liebe Eltern,
wenn Sie einen einfachen Mund-Nasen-Schutz (MNS) tragen, (kennt man aus Operationssälen und wird derzeit von vielen Initiativen aus Stoff selbst genäht), schützen Sie ANDERE. Für Ihren Besuch bei uns in der Praxis bedeutet das, wenn Sie diesen Mundschutz tragen, schützen Sie uns und andere Patienten vor Ansteckung. Daher unsere Bitte, wenn möglich besorgen Sie für sich und ihr Kind einen solchen Mundschutz insbesondere wenn Sie mit einem kranken Kind in unsere Praxis kommen.
Auch wir tragen bei den Vorsorgeuntersuchungen, Impfungen und Spezialsprechstunden einen MNS Mundschutz, um Sie und Ihr Kind zu schützen.

Bei der Behandlung von kranken Kindern tragen wir sogenannte FFP2 Masken, die uns vor Ansteckung schützen. Diese sind erforderlich, wenn die Gefahr besteht direkt (z.B. bei der Untersuchung) angehustet zu werden. FFP2-Masken sollten daher vor allem von Ärzten und Pflegekräften getragen werden, die sich um Erkrankte kümmern. Dies ist wichtig, um die Arbeitskraft der im Gesundheitswesen Tätigen zu erhalten. Wer uns solche Masken besorgen kann, bekommt einen Preis, wir haben nämlich zu wenig davon. Maler und Lackierer benutzen auch diese Masken. Und leider werden diese Masken auch von denen gehortet, die keine Patienten untersuchen.

Also:
Mundschutz nähen, mit Mundschutz in die Praxis kommen, um andere zu schützen. Wenn viele dabei sind, haben wir einen großen Schritt zum Schutz für alle gemacht.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund.

Ihre Kinder- und Jugendärzte in Günzburg und Lauingen


25.03.2020 - Termine für Vorsorgeuntersuchungen, Impfungen und Spezialsprechstunden finden wieder statt!

Liebe Eltern,
wir passen unsere Arbeitsabläufe stetig den aktuellen Verhältnissen an. Durch strikte Trennung der Sprechstunden für Kranke und gesunde Kinder können die Termine für Vorsorgen, Impfungen und Spezialsprechstunden wieder stattfinden.

Dafür benötigen wir auch Ihre Mithilfe:

Sollte Ihr Kind zum Vorstellungstermin doch Husten, Schnupfen oder sogar Fieber haben, teilen Sie uns das bitte vorher telefonisch oder über unser Kontaktformular auf der Homepage mit. Wir rufen Sie zurück und besprechen gemeinsam alles weitere. Sollten Sie als Eltern erkrankt sein, so teilen Sie uns das bitte auch mit.

Bitte kommen Sie mit Ihrem Kind allein in die Sprechstunde, das heißt eine Mutter oder ein Vater kommt mit dem Kind zum Termin. (Oma, Opa, Freundin, Tante kommen nicht mit). Damit vermindern wir zusätzlich die Kontakte in der Praxis. Auch Geschwisterkinder sollen zu Hause bleiben, wenn das möglich ist. Auf gar keinen Fall bringen Sie ein erkranktes Geschwisterkind mit zur Vorsorge oder Impfung!

Wir richten uns darauf ein, dass die Corona Krise nicht in wenigen Wochen vorüber sein wird. Wir haben unsere Sprechstunden daher so organisiert, dass Vorsorgen, Impfungen und die Versorgung chronisch Kranker in unseren Spezialsprechstunden weiter durchgeführt werden können. Bitte helfen Sie mit das zu ermöglichen.

Bleiben Sie gesund.

Ihre Kinder- und Jugendärzte in Günzburg und Lauingen


17.03.2020 - #stayhome

Liebe Eltern,
wir ändern unsere Arbeitsabläufe um unnötige Kontakte zu vermeiden: Bei vielen Problemen kann unsere Videosprechstunde schon weiterhelfen.

So geht es:

1. Die App „Mein Kinder- und Jugendarzt“ aus dem AppStore oder dem GooglePlay Store herunterladen.
2. Arzt auswählen.
3. Kinder eintragen.
4. Einen Termin für die Videosprechstunde in unserer Praxis vereinbaren.
5. Zum Termin App öffnen, unter Menüpunkt ‚Service‘ auf ‚Online-Video-Kontakt‘ gehen. Damit sind Sie in unserem digitalen Wartezimmer und wir können Sie aufrufen. Gleich sehen Sie ihren Kinder- und Jugendarzt.

Bitte verbreiten Sie diese Nachricht unter allen Eltern, deren Kinder in unserer Praxis sind. Damit helfen Sie auch anderen in dieser besonderen Situation.

Bleiben Sie gesund.

Ihre Kinder- und Jugendärzte in Günzburg und Lauingen


Kinder- und Jugendärzte Lauingen #stayhome


16.03.2020 - Neue Sprechstundentermine

Liebe Eltern,
um Ihre Kinder vor Infektionen zu schützen verschieben wir geplante Sprechstundentermine:
Vorsorgen und Impfungen bei Säuglingen (U2 bis U6) führen wir weiterhin durch, ebenso die Impfungen vor und nach der U6. Diese Sprechstunden finden nachmittags in einem geschützten Zeitfenster statt.

Wir kontaktieren Sie zeitnah.

Bitte laden Sie die App „Mein Kinder- und Jugendarzt“, installieren Sie diese und melden Sie sich und Ihre Kinder bei uns an, damit wir auch auf diesem Weg mit Ihnen Kontakt aufnehmen können. Dabei schaffen Sie gleichzeitig die Möglichkeit für eine Videosprechstunde.

Ihre Kinder- und Jugendärzte in Günzburg und Lauingen


13.03.2020 - Schutz vor Infektionen – Unsere neue Videosprechstunde

Liebe Eltern,
der Schutz vor Infektionen ist uns wichtig, auch und besonders in unserer Praxis. Bisher haben wir gesunde oder leicht erkrankte Kinder von Kindern mit akuten Infektionen durch unsere drei Wartezimmer und unser Infektionszimmer gut trennen können. Durch die anhaltende Erkrankungswelle mit Influenza und anderen schweren Viruserkrankungen wird das zunehmend schwierig. Wir erwarten darüber hinaus in den nächsten Wochen auch Kinder, die an dem neuen Corona Virus erkrankt sind.
Damit Sie mit Ihrem Kind, das vielleicht nur einen banalen Schnupfen hat und deshalb nicht den Kindergarten oder die Schule besuchen kann, nicht in unsere Praxis kommen müssen, bieten wir für die „leichten Fälle“ ab sofort eine Videosprechstunde an.

So geht es:
1. Sie vereinbaren wie gewohnt einen Termin (über E Mail Kontaktformular auf unserer Internetseite, telefonisch direkt oder über unseren Telefonassistenten).
2. Sie laden die App „Mein Kinder- und Jugendarzt“ aus dem AppStore oder GooglePlay Store.
3. Sie registrieren sich und Ihre Kinder in der App.
4. Sie erwarten unseren Kontakt über die App zum vereinbarten Termin und besprechen alles mit dem Arzt/ der Ärztin online in einer Videokonferenz.
5. Wir senden Ihnen oder direkt Ihrer Apotheke evtl. notwendige Rezepte zu. Sollten wir das Problem online nicht lösen können erhalten Sie einen Vorstellungstermin in der Praxis am selben Tag.

Bitte nutzen Sie das Angebot, damit wir Ihrem Kind aber auch den schwer erkrankten Kindern helfen können. Vorab vielen Dank.

Ihre Kinder- und Jugendärzte in Günzburg und Lauingen